Suche
  • Sabine

Tarot Wochenbotschaft

Die 10 Schwerter und die 8 Stäbe


Der Umgang mit Konflikten


Gegenwärtig ein kollektives Thema - der Unmut, die Angst, das Schuldige suchen - so schwer im Feld. Mittlerweile fast unmöglich sich dem allem zu entziehen und auf seiner kleinen "Lichtinsel" abzuwarten.


Dort wo die 10 Schwerter von unleugbaren Konflikten sprechen geben die 8 Stäbe (und weitere Karten die ich dazu befragte) eine Antwort. Es läuft wieder darauf hinaus, dass es nicht "die eine Wahrheit" gibt. Was für mich stimmig ist, kann für einen anderen ein Desaster sein und umgekehrt. Die 8 Stäbe appellieren verständnisvoll zu sein, zu ergründen, wo die eigenen Wiederstände aber auch Überzeugungen liegen - vor allem aber unsere Ansichten nicht anderen zwanghaft aufdrücken zu wollen.

Die 8 Stäbe symbolisieren ein "aufeinander zu gehen" - da gibt es Kompromisse, aber kein sich selbst verleugnen. Denn auch diese Botschaft kommt ganz klar - setze deine persönlichen Grenzen! Was ist für dich unmoralisch oder falsch? Bleibe liebevoll bei deinen Überzeugungen, jedoch mit dem Nachsatz offen für Horizonterweiterungen zu sein. Nichts ist in Stein gemeißelt und wir dürfen unsere Meinungen ändern - doch bleiben wir bei uns, hören wir auf zu hadern und zu sudern. Finden wir unseren Platz in all den Unsicherheiten - die mehr als herausfordernd sind (was die 10 Schwerter deutlich zeigen )


Fühle deine Aufgabe in dem Ganzen und erfülle sie - ohne Wut, ohne Angst, ohne Hass - lass die Vision einer besseren Welt dein Wegweiser sein und nicht der Kampf gegen das "was man nicht haben will". Sei kreativ, sei offen, sei neugierig ....


Fühlt euch umarmt und kommt gut durch die Woche, Sabine




9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen