Suche
  • Sabine

Tarot Wochenbotschaft

Die Gerechtigkeit (gestürzt)


Ausgleich


Dort wo Ungleichgewicht herrscht, hilft es nicht mit Licht und Liebe, mit Schönreden mit Ausblenden und Ignorieren seine eigene heile Welt aufrecht zu erhalten.


Wir sind aufgerufen unsere Balance zu finden - ehrlich zu unserem Gegenüber und uns selbst. Wir sind aufgerufen in unserem eigenen Tun auf Ausgleich zu achten, ohne Kalkül aus dem Moment heraus zu entscheiden - ohne zu berechnen, was dieses und jenes uns denn schlussendlich bringen wird, ohne jemandem etwas zurückzahlen zu wollen und ohne sein Recht mit Groll einfordern zu wollen.

Es gibt himmelschreiende Ungerechtigkeiten auf dieser Erde, aber wir brauchen sie nicht durch unsere Anhaftungen und Emotionen nähren, wir brauchen nicht versuchen sie zwanghaft zu berichtigen.


Lassen wir ziehen, was nicht für uns bestimmt ist ...

Das Leben sorgt für Ausgleich, nur anders als unser Verstand sich das zusammenreimen möchte - vertrauen wir den Fügungen des Lebens und bleiben wir in der Achtsamkeit des gegenwärtigen Moments. Nur aus dieser zentrierten Stille heraus soll unser Tun und unser Lassen der Welt zum Geschenk werden.


Fühlt euch umarmt,

Sabine




3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen