Suche
  • Sabine

Tarot Wochenbotschaft

Wochenbotschaft aus dem Tarot - Der Ritter der Münzen und die vier Schwerter


Inventur


Wo stehst du?

Dazu fallen mir die Geschichten von Frederick der Maus und von der Grille und den Ameisen ein - wenngleich beide unterschiedlich enden und ich die erstere bevorzuge.

Während sich alle für den Winter vorbereiten und Nahrung sammeln, sammelt Frederick als einziger nichts "handfestes" - er sammelt Farben, Worte und Sonnenstrahlen.


Als der Winter kam, hätten die anderen Mäuse durchaus - so wie es die Ameisen mit der Grille machten - ihn einfach vor die Tür setzen können. Mit der Begründung, dass jeder, der nichts zur materiellen Sicherheit beigetragen hat, auch kein Recht darauf hat und selber sehen soll wie er zurecht kommt. Doch Frederick durfte bleiben.

Als bei den Mäusen die letzten Vorräte aufgebraucht waren und der Winter immer noch andauert, ist es Frederick, der mit seinen Bildern, seinen Worten die Zeit bis zum Frühling füllte und Hoffnung schenkte. Bei der Geschichte mit der Grille und den Ameisen wissen wir nicht wie es weiterging - verhungerte die Grille und starben in der Trostlosigkeit des nicht enden wollenden Winters auch Ameisen?


Es mögen schlechtere Zeiten auf uns zu kommen und es ist vernünftig vorzusorgen, aber vergessen wir darüber nicht unser spirituelles Wesen. Sammeln wir Erinnerungen - bunt und unvergesslich. Suchen wir den Weg zum Göttlichen - über die Stille in uns, in der Meditationen, in allem, dass uns in die Achtsamkeit und ins Vertrauen führt. Sammeln wir Sonnenstrahlen für den Winter ...


Ich wünsche euch einen schönen Muttertag und eine erkenntnisreiche Woche,

Sabine





4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen