Suche
  • Sabine

Tarot Wochenbotschaft

Wochenbotschaft aus dem Tarot - Der Narr (gestürzt)


Vorsicht


Unser eigenes Sein ist mit unzähligen Seelen verbunden, ist eingebettet in einen Kreis mehr oder weniger wichtiger Menschen.


Bei der Karte viel mir sofort dieses Zitat ein:

Bevor du sprichst, lasse deine Worte durch drei Tore schreiten. Beim ersten Tor frage: „Sind sie wahr?“ Am zweiten frage: „Sind sie notwendig?“ Am dritten Tor frage: „Sind sie freundlich?“ Mevlana Dschelaluddin Rumi


Die Karte ist eine Ermahnung und Erinnerung dass unser Handeln, aber auch nicht Handeln immer Konsequenzen hat. Vieles mag uns selbst betreffen, aber ebenso das Netzwerk in dem wir uns bewegen. Alles hat miteinander zu tun, schwingt gemeinsam.


Bei weiterer Nachfrage kam noch "Der Stern" hinzu - nach dem Motto jeder kann den Himmel auf die Erde holen - mit seinem Handeln und Denken, mit dem Wunsch die egozuspielenden Muster zu überwinden.


Wir müssen niemanden korrigieren, nicht Recht haben oder anklagen, wir müssen nicht polarisieren, unsere Zuwendung an Bedingungen knüpfen, wir müssen nicht erwarten, nicht rechtfertigen und auch nicht glauben, dass uns materielle Ziele irgendwohin bringen könnten. Es braucht keine List und kein Kalkül, kein Besserwissen und Beschuldigen - es braucht nur LIEBE


... beginnen wir diese Tage am besten gleich bei uns selbst.


Ich wünsche euch eine achtsame Woche und dass euer Sanftmut einen Weg des Glücks bereitet, Sabine



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen