Suche
  • Sabine

Brunnenkresse (Cardamine Amara)

Eine Powerpflanze im Februar! Am besten baut man das schmackhafte Kraut (ungekocht) einfach in den Speiseplan ein - auf das Butterbrot, in den Salat, in einen Aufstrich oder Dip. Herauszuheben ist die starke antivirale, immunsystemstärkende Wirkung der Falschen Brunnenkresse (im Mühlviertel wächst in der Regel nur diese - ist aber von den Eigenschaften mit ihrer kalkliebenden Schwester, der echten Brunnenkresse, ident) Rezepte und weitere Details zu dieser häufigen Bachbewohnerin finden sich in meinem Buch "Die heilende Kraft des Waldes" https://www.styriabooks.at/die-heilende-kraft-des-waldes In meiner aktuellen Radiosendung im Freien Radio Freistadt plaudere ich 10 Minuten über die Brunnenkresse - kostenlos zum Nachhören auf: https://cba.fro.at/536531 Und letztes Jahr mit Pia und Andreas von den Mühlviertler Alm Platzerln entstand mit dieser tollen Pflanze das erste Video zu unseren heimischen Kräutern https://ma-p.at/florafauna/


40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen